Netzwerk

Der Internetprovider roNET wurde im September 2004 als Einzelunternehmen gegründet und versorgte damals die ersten 15 Kunden mit Breitbandinternet, auch dort wo bis heute ein Breitbandzugang über Kupferkabel nicht denkbar wäre.

Das Netz wurde immer weiter ausgebaut und erreicht inzwischen über 13.000 Haushalte und Gewerbebetriebe. Auch der Datenverkehr ist nahezu explodiert, wurden 2004 pro Monat gerade einmal 10 GB übertragen, so sind es heute nahezu 8.000 GB die über das Richtfunknetz transportiert werden.

Anbindung:

Durch unsere redundante Anbindung (Glasfaser, Kupfer) und ein ausgeklügeltes QOS (Quality of Service) System, kann schnelles surfen bis in die entlegensten Orte ermöglicht werden. Inzwischen verfügen wir über eine Gesamtbandbreite von 160 Mbit/s (100/100 Mbit/s Glasfaser, 60 Mbit/s Kupfer) die uns mit allen wichtigen Peeringpoints verbindet.


Backbone:

Der Richtfunk Backbone ist einer der wichtigsten Komponenten von roNET. Hier kommen verschiedene Übertragungstechnologien zum Einsatz die alle 23 Sendeanlagen ausreichend mit Bandbreite versorgen. Der Backbone wurde 2013 komplett auf 4G Technologie umgebaut und erreicht derzeit eine Bandbreite von 300 Mbit/s.